Schiffsreise | Italien | Mehrtagesfahrt

Luxus - Kreuzfahrt - Spezial

Ihr Schiff die MSC SEAVIEW

8 Tage
ab € 1199,-

pro Person im Doppelzimmer

Auf der neuen MSC Seaview erwartet Sie eine sonnenreiche Mittelmeer-Kreuzfahrt. Die weitläufig gestalteten Außenbereiche bieten einen zauberhaften Blick auf das Meer. Ein Highlight ist die 360 Grad Promenade mit Balustraden aus Glas – Stöbern Sie durch die Boutiquen oder genießen Sie bei einem Spaziergang die frische Luft. Die zahlreichen Restaurants an Bord der MSC Seaview laden zum Verweilen ein und entführen Sie in die Welt der Genüsse. Der Flair einer italienischen Hafenstadt wird so auf ein Schiff geholt. Wer Spaß und Action sucht, ist im Wasserpark der

MSC Seaview genau richtig. Insgesamt 5 Rutschen über 2 Decks warten darauf entdeckt zu werden. Für Entspannungssuchende ist ein Besuch im SPA empfehlenswert - ganz nach Ihrem Geschmack.

Diese Kreuzfahrt bietet die Gelegenheit, Länder und Völker rund um das Mittelmeer mit ihrer tausendjährigen Geschichte kennenzulernen, genauso wie es die alten Seefahrer gemacht haben. Eine Kreuzfahrt vereint eine ganze Reihe mediterraner Sehenswürdigkeiten auf nur einer Reise. Sie haben die Möglichkeit, die historischen Häfen des Landes aus der Nähe zu entdecken, Genua und La Spezia, die zauberhafte Insel Korsika, die Kleinstadt Cannes und in die iberische Kultur der spanischen Städte Palma de Mallorca und Barcelona, einzutauchen. 

 Kreuzfahrt mit der MSC Seaview mit PREMIUM ALLES INKLUSIVE  Getränkepaket, bestehend aus einer reichhaltigen Auswahl an alkoholischen und alkoholfreien Markengetränken, rund um die Uhr

 

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Genua Hafen

Mit uns reisen Sie sorglos und bestens organisiert. Wir bringen Sie sicher und bequem zum Hafen Genua. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Wir werden Ihnen während der 8-tägigen Reise von Anfang an hilfreich zur Seite stehen. Diese Mittelmeer-Kreuzfahrt wird Sie beeindrucken.

2. Tag: La Spezia - Italien

Der beeindruckende Golf der Poeten
der wegen seines unvergleichlichen Blicks auf kleine Inseln und raue Felsenküsten nicht umsonst auch als Golf der Dichter bekannt ist, ist die gleichnamige Stadt La Spezia.

Dieser Hafen und gleichzeitig Schiffswerft beherbergt eine unvorstellbare Kunstgalerie, das Museo Amedeo Lia, mit der vermutlich besten Sammlung mittelalterlicher Kunst, sowie Kunst aus der Renaissancezeit, die Sie während Ihres Urlaubs in Ligurien bewundern können.
 
La Spezia ist auf einer Seite vom Hügelland und auf der anderen vom Meer begrenzt. Gleich hinter der von Palmen gesäumten Hafenpromenade Viale Mazzini und der belebten Via Chiodo erstreckt sich ein Netz aus Fußgängerzonen. Schlendern Sie die Via del Prione entlang und besuchen Sie den Marktplatz Piazza Cavour, wo eine große Auswahl an Fisch und unzählige andere Waren angeboten werden. in diesen Teil des Hafens führt Sie direkt ins Herz von La Spezia, zum Museo Amedeo Lia, das mit einer großen und überaus interessanten Kollektion aufwarten kann: Bronzestatuen, illuminierte Manuskripte und Gemälde aus den unterschiedlichsten Epochen, darunter zahlreiche Arbeiten von italienischen Meistern aus dem 14. und 15. Jahrhundert – und das alles in einem restaurierten Franziskanerkloster aus dem 17. Jahrhundert.
 
Am westlichen Ende der Hafenpromenade liegt das Schifffahrts-Arsenal. Links vom Eingang beherbergt das Museo Tecnico Navale(Marinetechnikmuseum) eine Sammlung historischer Galionsfiguren und Schiffsmodellen, U-Booten und viele andere nautische Gegenstände.
 
Bevor Sie Ihren Urlaub in Italien fortsetzen, sollten Sie unbedingt an der Küste der Cinque Terre (Fünf Länder) Halt machen, die sich vom Badeort Levanto bis zum Hafen von La Spezia erstreckt. Ihr Name stammt aus fünf kleinen Städten – Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarolaund Riomaggiore – die sich in einer Reihe von Buchten zwischen Steilfelsen befinden; ihre relativ isolierte Lage und ihre faszinierende Position machen die Cinque Terre zu einer der Hauptattraktionen der Riviera.

3. Tag: Civitavecchia - Italien

Entdecken Sie tausende Jahre Geschichte
Civitavecchia gehört zu den größten Häfen Italiens und ist natürlich eine Etappe der MSC-Mittelmeer-Kreuzfahrten. Civitavecchia blickt auf eine jahrtausendealte Geschichte zurück. Die kleinen Buchten entlang der Küste boten Schiffen guten Schutz, weshalb hier schon lange vor den Kreuzfahrtschiffen Boote vor Anker lagen. Die Römer nannten diesen Hafen Centumcellae. 

Das Zentrum von Civitavecchia lässt sich problemlos zu Fuß erkunden. das im 16. Jahrhundert von Bramante errichtet wurde, die alten Hafenmauern, an denen sich ein Vanvitelli-Brunnen aus Travertin-Marmor befindet, und natürlich die unbezwingbare Festung aus Fels, die seit tausend Jahren über der Stadt und dem Hafen thront. 

dem Hauptplatz von Civitavecchia, gibt es eine majestätische Barockkathedrale zu bestaunen, die dem Heiligen Franziskus geweiht ist. Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts befand sich an dieser Stelle eine kleinere Kirche, die die rasch wachsende Gemeinde bald nicht mehr fassen konnte. 

in der Altstadt ist eine typisch italienische Piazza mit einem Brunnen in der Mitte. Ihren Namen hat sie von Leandro, einem mittelalterlichen Seefahrer, der seine Mitbürger davon überzeugt hatte, sich trotz der häufigen Einfälle sarazenischer Piraten an der Mittelmeerküste

In den Bars und Restaurants der Stadt kommen vor allem Fisch und Meeresfrüchte auf den Tisch: von pochierten Minikraken mit Rucola und gefülltem Tintenfisch bis hin zur Pizza alla civitavecchiese stammen aus der längst vergangenen Epoche der Etrusker. Diese großartige archäologische Stätte, die nur wenige Kilometer außerhalb der Stadt liegt, ist ein Muss für jeden Kreuzfahrturlauber, der sich für die Geschichte der Antike interessiert.

4. Tag: Cannes - Frankreich

Das Wahrzeichen der Riviera
Ein Urlaub in Frankreich mit MSC-Kreuzfahrten ist die perfekte Gelegenheit, um Cannes zu besichtigen. 
Mit seinen makellosen Hotels direkt am Meer, den privaten Strandabschnitten, den glamourösen Yachten und den unzähligen Designer-Boutiquen ist Cannes in vielerlei Hinsicht der exklusivste Seebadeort an der Französischen Riviera. Hier zählt der äußere Schein; vor allem während der Filmfestspiele im Mai. Das unschöne Palais des Festivals ist das Herz der Festspiele, wird aber auch für Konferenzen und Handelsmessen genutzt, die während des Jahres stattfinden. 

Trotz seiner Reputation als leichtlebige Stadt, ist Cannes ein toller Urlaubsort, vor allem seit es schöne öffentliche Sandstrände gibt. Die Promenade de la Croisette ist sicherlich während Ihrer Ausflügesehenswert, mit ihren Hotelpalästen – das Martinez und Carlton - auf der einen Seite und den privaten Stränden auf der anderen Seite. Sie können versuchen auch ohne zu bezahlen an den Strand zu gelangen, das ist jedoch nicht einfach (Sie können jedoch zwischen den Sonnenliegen entlanglaufen). 

Von der Altstadt aus, die Le Suquet genannt wird, nach dem Hügel auf dem sie gelegen ist, haben Sie eine herrliche Aussicht auf die Bucht von Cannes. An der Spitze des Hügels befinden sich die Überbleibsel des befestigten Priorats, in dem im 11. Jahrhundert Mönche lebten, sowie die wunderschöne Chapelle Ste-Anne aus dem 12. Jahrhundert. Das Kastell-Museum (Musée de la Castre), gelegen in den Ruinen des ehemaligen Priorat von Cannes des 11. Jahrhunderts, beherbergt eine außergewöhnliche Sammlung von Musikinstrumenten aus der ganzen Welt, ebenso wie Gemälde und Drucke der antiken Cannes, sowie Ausstellungen über die Völkerkunde und Archäologie der Stadt. 

Die MSC-Mittelmeer-Kreuzfahrten bieten auch Ausflüge nach Nizza an. Diese Stadt erreichte den Höhepunkt ihrer Berühmtheit in der Zeit der Belle Époque am Ende des 19. Jahrhunderts. Nizza hat in der Tat seinen antiken Stil beibehalten: das Labyrinth der Gassen der Vieux Nice, die italienischen Fassaden des modernen Nizza und die Überschwänglichkeit Residenzen aus dem Fin de Siècle, die an die Epoche erinnern, als Nizza eines der faszinierendsten Orte Europas zur Überwinterung war.

5. Tag: Palma de Mallorca - Spanien

Palma de Mallorca
Palma ist ein lebhafter Ort und doch Welten entfernt von den überlaufenen touristischen Enklaven der umliegenden Bucht.

Die Landausflüge von MSC Kreuzfahrten sind eine gute Möglichkeit, Palma kennen und lieben zu lernen. Sobald Sie im Stadtzentrum angekommen sind, geht es eigentlich immer nur geradeaus der Nase nach. Der markanteste Orientierungspunkt, den Sie auf Ihrem Kreuzfahrt-Urlaub in Palma sehen werden, ist die Kathedrale, die das gesamte Hafengebiet an dieser Stelle des Mittelmeeres beherrscht und die an den ältesten Teil der Stadt grenzt: ein dichtes Netz aus schmalen Gassen und kleinen Straßen, deren nördliche und östliche Grenzen dem Zickzack der größeren Boulevards folgen oder entlang der Stadtmauern verlaufen. 
 
Fünfhundert Jahre hat die Erbauung der Kathedrale von Palma in Anspruch genommen. Entstanden ist ein prachtvolles und nicht weniger verblüffendes Gebäude. Denn der Innenraum überrascht durch modernistische Elemente, die von Antoni Gaudí entworfen wurden. Die ursprüngliche Kirche wurde nach der Rückeroberung der Stadt durch die Christen erbaut. In Erfüllung eines Gelübdes Jaumes I fiel die Wahl ihres Standortes auf einen Platz, an dem sich bis dahin die Große Maurische Moschee befunden hatte. Die Kirche ist zu wesentlichen Teilen im gotischen Stil erbaut. Die gewaltigen Stützpfeiler an der Fassade sollen die inneren Säulen vom Gewicht entlasten. Allein die enorme Höhe der Kirche ist imposant und zieht aus jedem Blickwinkel bewundernde Blicke auf sich. Doch vom Wasser aus betrachtet, versetzt sie einfach nur in absolutes Erstaunen. 
 
Gegenüber dem Eingang zur Kathedrale steht der Palau de l’Almudaina, der ursprünglich der Palast der maurischen Walis (Statthalter) war und später den mallorquinischen Königen als Herrschersitz diente. Das Innere des Palastes wurde sorgfältig restauriert. Die labyrinthisch angelegten Räume und Korridore jedoch wurden in vergleichsweise schmucklosem Zustand belassen. Das dekorative Highlight der Innenausstattung sind einige flämische Wandteppiche, deren Motive je einem klassischen Thema gewidmet sind. 
 
Auf einem MSC Ausflug können Sie mit einem Boot vom winzigen Hafen in Sant Elmzu dem der Küste vorgelagerten Felseninselchen SaDragoneraübersetzen– ein unbewohnter, etwa 4 km langer und 700 m breiter Steinbrocken mit einem beeindruckenden Grat aus Meeresklippen, die sein nordwestliches Ufer beherrschen.

6. Tag: Barcelona - Spanien

La Rambla, ein zeitloses Symbol
Barcelona – die zweitgrößte Stadt Spaniens und die selbstbewusste Hauptstadt und Hafen Kataloniens – ist eine pulsierende Stadt und es gibt sicherlich keine andere Stadt in diesem Land, die es in Sachen Stil, Trends oder Intensität mit ihr aufnehmen kann.

 Bei einem Ausflug ins Stadtzentrum von Barcelona entdecken Sie Kunstmuseen von internationalem Niveau und topmoderne Designer-Restaurants, Bars, Galerien und Geschäfte. Und mit Antoni Gaudísaußergewöhnlicher Kirche, der Sagrada Família, sowie der weltberühmten Promenade La Rambla, haben Sie zwei Besichtigungen, die ganz oben auf der Sightseeing-Liste einer jeden Mittelmeer-Kreuzfahrt stehen.

Einen Urlaubstag in Barcelona kann man mit einem Bummel über die „Ramblas“ beginnen, um dann direkt in den mittelalterlichen Stadtkern, das Barri Gótic, einzutauchen Es gibt jedoch auch zahlreiche andere Altstädte in der Nachbarschaft, die es zu besichtigen gilt, angefangen bei La Ribera – der Heimat des gefeierten Museums Museu Picasso – bis hin zur unkonventionellen El Raval, wo coole Bars, Restaurants und Boutiquen in der Nähe des Museums für zeitgenössische Kunst MACBAwie Pilze aus dem Boden geschossen sind.

Auf einem Landausflug mit MSC gibt es viel zu entdecken: Tapas-Bars, die versteckt in den verwinkelten Gassen liegen und sich seit ein oder zwei Jahrhunderten kaum verändert haben, Designer-Boutiquen in den schicken Vierteln der Altstadt, günstige Mittagstische in den Tavernen der Arbeiter, unbekannte Gourmetrestaurants, Läden und Werkstätten für Handwerkskunst, Cafés der Jahrhundertwende, restaurierte mittelalterliche Paläste und Märkte in den Wohnvierteln. 

Auf dem Passeig de Gràcia, finden Sie Casa Battló, das einst für den Industriellen Josep Batlló entworfen wurde: Die Steinfassade hängt wie in Falten herab, während auf dem Dach die berühmten Mosaik-Schornsteine emporragen und sich ein kleiner Turm mit einem dreidimensionalen Kreuz auf der Spitze in den Himmel reckt.


Der Berg Montserrat liegt nur 40 km nordwestlich von Barcelona und ist ein beliebtes Ausflugsziel außerhalb der Stadt. Einmal angekommen, können Sie die Basilika und die Klostergebäude besichtigen, die sich wie ein Fächer um den offenen Vorplatz aufreihen. Von der Terrasse aus eröffnet sich ein unglaublicher Blick auf die Berglandschaft.

7. Tag: Ajaccio - Frankreich

Mildes Klima, Entspannung und elegante Bars
Was halten Sie, während Ihrer Mittelmeer-Kreuzfahrt mit MSC Kreuzfahrten, von einem schönen Landausflug nach Korsika?

Ajaccio ist ein entspannter und schöner Ort auf Korsika, mit einem sehr milden Klima, unzähligen netten Cafés, Restaurants und Geschäften. Das interessante Herz der Altstadt von Ajaccio besteht aus einer Gruppe von alten Straßen, die nach Norden und nach Süden vom Place Foch abzweigen, der auf der Höhe des Hafens und des Yachthafens zum Meer hinausgeht. 

Der in der Nähe liegende Place de Gaulle ist einerseits das moderne Stadtzentrum und andererseits der Punkt, an dem die Hauptstraße, der Cours Napoleon, anfängt, und dann 2 km lang nordöstlich parallel zum Meer verläuft. Westlich des Place de Gaulle dehnt sich der moderne Teil der Stadt aus, der sich vor dem Strand, am östlichen Ende der Zitadelle, entwickelt hat. Wo sich früher das mittelalterliche Stadttor befand steht der Place Foch jetzt im Zentrum der Altstadt von Ajaccio. 

Dieser entzückende, schattige Platz, der sich zum Meer neigt, heißt bei den Einheimischen, Place des Palmiers, was auf die Reihe von Palmen zurückgeht, die seine zentrale Flanke eingrenzen. Ein Brunnen mit vier Löwen aus Marmor bildet das Fundament für eine weitere Statue von Napoleon und dominiert die Spitze. An der Südseite des Place Foch, der alten Grenze zwischen dem Armenviertel rund um den Hafen und dem Viertel in dem das Bürgertum ansässig war, beginnt die Rue Bonaparte, die Hauptstraße des letzteren Viertel. 


Erbaut auf der Landzunge, die sich bis zur Zitadelle erhebt, konservieren die abgelegenen Straßen dieses Teils der Stadt, mit ihren staubigen Gebäuden, den Bistros und der Perspektive zum Meer, oder zum Himmel hinunter zu den Gassen, ganz stark die Atmosphäre des alten Ajaccio.

8. Tag: Genua - Italien

Ein Mix von Kulturen und Aromen
ist wunderbar vielseitig, eine pulsierende Stadt mit ihrem eigenen kantigen Charakter – ein ideales Ausflugsziel während Ihrer Kreuzfahrt nach Genua.

Auf dem Höhepunkt ihrer Macht im Mittelmeerraum war die Stadt nicht umsonst als „La Superba“ (die Prächtige) bekannt. Zweifelsohne übt sie mehr Faszination aus als sämtliche umliegenden Küstenorte zusammen.

Erkunden Sie auf Ihrem Ausflug mit MSC Kreuzfahrten nach Genua die Altstadt, ein dichtes Labyrinth aus mittelalterlichen Gassen und vornehmen Palazzi, die im 16. und 17. Jahrhundert von den reichen Händlerfamilien Genuas erbaut wurden und in denen nun Museen und Kunstgalerien untergebracht sind. An der Via Garibaldi zu besuchen. In diesen Palästen befindet sich die Crème de la Crème der genuesischen Kunstsammlungen sowie Möbel und Dekorationsgegenstände aus der Glanzzeit der Stadt, als von hier aus die Schiffe in alle Regionen des Mittelmeers

ist der Stolz der Stadt und verspricht Spaß und Unterhaltung. Das riesige Aquarium, das direkt am Wasser liegt, erinnert an einen vor Anker liegenden Ozeandampfer und beherbergt in seinen 70 Aquarien Meereslebewesen aus sämtlichen größeren Lebensräumen der Welt. Das Highlight ist der weltgrößte Nachbau eines karibischen Korallenriffs. Dieses großartige Aquarium zeichnet sich nicht nur durch sein riesiges Volumen (das zweitgrößte in ganz Europa) aus, sondern auch durch seine umweltbewusste Gestaltung und die faszinierenden Hintergrundinformationen auf Italienisch und Englisch. 


35 km südlich von Genua liegt Portofino, keiner zweifelt an der Schönheit dieses Städtchens, das sich in einer geschützten Einbuchtung befindet, umrahmt von Zypressen und Olivenbäumen. Seit vielen Jahren ist Portofino außerdem ein exklusiver Urlaubsort, der von Bankern, Prominenten und deren Fans frequentiert wird, wie aus der Armada an riesigen Jachten ersichtlich wird, die im Hafen vor Anker liegen. Durch die unzähligen eleganten Geschäfte, Bars und Restaurants, die einer doppelt so großen Stadt entsprechen würden, wirkt der kleine Ort gleichzeitig attraktiv und befremdlich.

 

Leistungen
  • Bustransfer im klassifizierten -Luxus - Reisebus
  • Bordservice entsprechend unserer "Wild-Philosophie"
  • Balkonkabine oder Kabine mit Seeblick
  • Vollpension an Bord
  • Premium All inklusiv - Getränkepaket
  •  Wasser, Tee, Kaffee im Buffet-Restaurant
  • Tolles Unterhaltungsprogramm
  • Gepäckservice zum – und vom Schiff
  • Reisebegleitung durch Wild – Reisen
Unterkunft

Ihr Schiff: MSC SEAVIEW

Die MSC Seaview öffnet die Pforten zu einer neuen Interpretation des Schiff-Designs: Besonders kennzeichnend sind die weitläufigen Innen- und Außenflächen, die auf eine raffinierte Weise miteinander verbunden sind. Das gesamte Deck 8 umfasst neben einer Meeresfront-Promenade zahlreiche Bereiche zum Essen, Trinken, Shoppen, Schwimmen oder zum Sonnenbaden. Eine weitere spektakuläre Aussicht erhalten Sie darüber hinaus im verglasten Atrium, das sich über 4 Decks erstreckt, sowie in den faszinierenden Panorama-Aufzügen.

Inspiriert vom „Beach Condo-Konzept“ wird MSC Seaview unsere Gäste und das Meer mit Hilfe von speziell entworfenen Elementen näher zusammenbringen. Gäste werden die Möglichkeit haben, Zeit im Freien zu verbringen und im mediterranen Sonnenschein zu essen, zu trinken und zu entspannen und dabei den besten Meerblick der Welt zu genießen. Unsere Gäste werden auch den Vorzug einer höheren Anzahl an Balkonkabinen, vermehrtem Meerblick und öffentlichen Bereichen genießen. Jedes dieser Elemente wurde sorgfältig geplant, um das Beste aus Meer und Sonnenschein auszuschöpfen.

Eine besondere Eigenschaft der MSC Seaview ist die beeindruckende 360° Promenade mit Balustraden aus Glas, die das gesamte Schiff umgeben. Dieser atemberaubende Bereich wird der Erholung dienen: Hier können Gäste an der frischen Luft spazieren, eine große Anzahl an Bars oder Restaurants besuchen oder in den Boutiquen einkaufen – das alles mit spektakulärem Blick auf das Meer, so weit das Auge reicht.

MSC Seaview wird ihre erste Sommersaison im sanften westlichen Mittelmeer verbringen. Eine MSC Kreuzfahrt ist der perfekte Weg, um die unterschiedlichsten Kulturen, Schönheiten und Geschmäcker zu entdecken. Gäste werden die Besonderheiten des Mittelmeers mit MSC Kreuzfahrten auf authentische Weise erkunden. Die drei historischen Heimathäfen von MSC Seaview werden Genua, Marseille und Barcelona sein. Das Schiff wird zudem beliebte Destinationen im Mittelmeer, wie Neapel, Messina und La Valetta, anfahren. Dort können Gäste eine breite Auswahl an Landausflügen genießen und die Region erforschen.

 
Termin und Preise
8-Tages-Reise
UnterkunftZimmerPreis p. P.
22.04.2019 - 29.04.2019
Kabine Bella mit Meerblick
Ihr Schiff: MSC SEAVIEW
DZ€ 1199,-
22.04.2019 - 29.04.2019
Balkonkabine Bella
DZ€ 1369,-
Foto-Galerie:
Lassen Sie sich inspirieren...
MSC Seaview
MSC Seaview
Kabine Bella mit Meerblick
MSC Kreuzfahrten
Balkonkabine Bella
Balkonkabine Bella
Tolle Aussicht
Tolle Aussicht
Maridav - Fotolia
Easy-BUS
MSC Seaview
MSC Seaview
Touristin neben einem großen Kreuzfahrtschiff
Touristin neben einem großen Kreuzfahrtschiff
rh2010 - Fotolia
Easy-BUS
Junges Paar genießt den Sonnenuntergang
Junges Paar genießt den Sonnenuntergang
michaeljung - Fotolia
Easy-BUS